Das Österreichische Kulturforum (=ÖKF) Kiew versteht sich als Plattform der österreichischen Auslandskulturarbeit - und der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Österreich und der Ukraine. Auslandskultur ist neben Politik und Wirtschaft eine der drei Säulen der österreichischen Außenpolitik und dient nicht nur der Präsentation Österreichs, sondern ist ein wichtiges verbindendes Element mit dem Gastland.

Neben dem Kulturforum in Kiew gibt es mit dem Österreichisch-Ukrainischen Kooperationsbüro für Wissenschaft und Kultur in Lemberg (Lviv) eine weitere wichtige österreichische Institution im Land, die die Arbeit des Kulturforums vorwiegend in der Westukraine unterstützt. Das Kooperationsbüro ist gleichzeitig die Außenstelle der Botschaft für Wissenschaft und Kultur.

Die Aktivitäten des Kulturforums werden darüber hinaus maßgeblich von den Österreichbibliotheken in Kiew, Lemberg (Lviv), Czernowitz (Czernivzi) Charkiw, Drohobycz und den österreichischen LektorInnen mitgetragen. 

Österreich ist aber auch im Süden des Landes vertreten: in Odessa ist das Büro der vom BMUKK und KulturKontakt Austria entsandten Bildungsbeauftragten. Ziel dieses österreichischen Engagements ist die Unterstützung einer nachhaltigen Bildungsreform in der Ukraine, wobei zu den derzeitigen Themenschwerpunkten des Projektbüros in Odessa die Weiterentwicklung der Tourismusausbildung und Schulmanagement gehören. 

Das Kulturforum unterstützt organisatorisch, logistisch und finanziell die Anbahnung und Durchführung von Konzerten, Vorträgen, Film- und Theateraufführungen, Autorenlesungen, wissenschaftlichen Konferenzen, Vorträgen, Ausstellungen und Workshops. Dem zeitgenössischen künstlerischen Schaffen, der Verbindung von Tradition und Modernität, der Förderung einer offenen europäischen Dialogkultur im Geiste von Demokratie, Meinungsvielfalt  und Rechtsstaatlichkeit gilt dabei unser Hauptaugenmerk. 

Unsere Arbeit erfolgt in Kooperation mit ukrainischen Partnern, wie Museen, Galerien, Konzerthäusern, Theatern, Opern, Festivals, Bibliotheken, Hochschulen, Forschungsgesellschaften, der Akademie der Wissenschaften und anderen kulturellen oder wissenschaftlichen Institutionen. Nur gemeinsam können wir eine Veranstaltung zum Erfolg führen. 

Es freut uns, wenn eine Veranstaltung Erfolg hat, aber es freut uns ganz besonders, wenn sich daraus langfristige Kooperationen zwischen österreichischen und ukrainischen KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen ergeben, die sich auch ohne Hilfe des Kulturforums selbständig weiterentwickeln.

Joomla Templates and Joomla Extensions by ZooTemplate.com